Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.

Nützliche Blitztechniken, um Ihre Kreativität zu erweitern

Indirektes Blitzen

Wenn Sie Ihre Motive direkt anblitzen, kann dies zu unnatürlichen, unerwünschten visuellen Effekten wie dunklen Schatten oder flachen Texturen führen. Die effektivste Methode, um die Beleuchtung abzuschwächen, ist indirektes Blitzen - das Bouncen. Hierbei wird Blitzlicht beispielsweise von einer Decke oder Wand reflektiert. Verändern Sie einfach den Winkel des Blitzkopfs, und erhalten ein indirektes und weicheres Licht.

Mit den automatischen Blitzgeräten von PENTAX können Sie den erweiterten P-TTL-Blitzautomatik-Modus nutzen, um automatisch die richtige Belichtung für Ihr Motiv sicherzustellen.

  • *Das Blitzlicht wird von der Decke reflektiert. Das Gesicht des Motivs wird als natürliches, dreidimensionales Bild mit subtilen Schatten aufgenommen.

  • *Das Blitzlicht wird direkt auf das Motiv gerichtet. Das gesamte Gesicht wirkt im Bild flach und blass.

Beleuchtung durch mehrere Blitzgeräte

Durch die Beleuchtung des Motivs aus verschiedenen Winkeln können Sie ein Bild mit Tiefenwirkung erzeugen.
Die Beleuchtung durch mehrere Blitzgeräte bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten: Hervorhebung der Umrisse des Motivs durch Licht von hinten; schwache Schatten erzeugen mit diagonaler Beleuchtung; oder kombinieren Sie direkte und indirekte Beleuchtung für spezielle visuellen Effekte.
Das hochpräzise P-TTL-Blitzautomatiksystems aus einer digitalen PENTAX-SLR-Kamera und PENTAX-Blitzgeräten ermöglichen fortschrittliche Blitzanwendungen wie die Kontrastkontroll-Synchronisation und die drahtlose Synchronisierung.

 

Die Beleuchtung von der Seite wird verwendet, um die Kohlensäureblasen hervorzuheben. Die Beleuchtung des eingebauten oder aufgesetzten Blitzes (A) wird von der rechten Wand reflektiert, um ein weiches Bild des Glases zu erzeugen. Gleichzeitig wird ein anderes Blitzgerät (B) drahtlos von der Rückseite des Motivs ausgelöst..

Hauptmerkmale von automatischen Blitzgeräten

Auto Zoom

Das Blitzgerät passt den Blitzwinkel automatisch an den Aufnahmewinkel des Objektivs an (auch an die Zoombrennweite).
* Dies verhindert enttäuschende Ergebnisse bei Weitwinkelaufnahmen, wenn die Randbereiche des Bildes aufgrund unzureichender Beleuchtung unterbelichtet wären.

* Der Blitzwinkel wird geringer, je kürzer die Brennweite des Objektivs ist.

Synchronisationsmodus

PENTAX-Blitzautomatiken bieten vier Synchronisationsmodi, einschließlich der Standardeinstellung für den Synchronisationsmodus für den 1. Verschlussvorhang.

  • Blitzmodus für die Synchronisation mit dem 1. Verschluss-Vorhang

Der Blitz entlädt sich unmittelbar nach dem Öffnen des 1. Verschlussvorhangs, und somit zu Beginn der Belichtung. Dieser Modus bietet die kürzeste Zeitverzögerung vor der Blitzentladung.

  • Blitzmodus für die Synchronisation mit dem 2. Verschluss-Vorhang

In dieser Funktion wird der Blitz kurz vor dem Schließen des 2. Verschlussvorhangs ausgelöst, also am Ende der Belichtung ausgelöst. Dieser Modus ist nützlich, wenn Sie eine Spur des sich dahinter bewegenden Motivs erstellen möchten.

  • High-Speed-Synchronisations-Modus

Der Blitz ermöglicht die Verwendung einer kürzeren Verschlusszeit als die Blitzsynchronzeit der Kamera. Dieser Modus ermöglicht die Verwendung einer größeren Blende für einen natürlichen Bokeh-Effekt im Hintergrund, selbst wenn Sie die Blitzbeleuchtung verwenden möchten, um durch die Hintergrundbeleuchtung verursachte Motivschatten zu löschen.

  • Kontraststeuerung

In diesem Modus können Sie die Balance zwischen der Beleuchtung der verschiedenen externen Blitzgeräte einstellen, um die Form, Position und Intensität der Schatten zu steuern.

 

Die verschiedenen Blitzmodi

PENTAX-Blitzautomatiken bieten vier Entlademodi, einschließlich P-TTL-Blitzautomatik mit vollautomatischer Belichtung.

  • P-TTL Auto Blitz-Modus

Durch ein Vorblitz, liest die Kamera den Beleuchtungspegel des reflektierten Lichts mithilfe seines Lichtmesssensors. Basierend auf den erhaltenen Daten stellt der Belichtungsrechner automatisch die Blitzintensität auf den richtigen Wert ein. Da zwischen der Vorentladung und der Hauptentladung nur ein Bruchteil einer Sekunde benötigt wird, bietet der Blitz einen hochpräzisen automatischen Blitzbetrieb mit minimaler Zeitverzögerung.

  • Manueller Blitzmodus

Mit dem Blitz können Sie die gewünschte Beleuchtungsstärke, basierend auf Faktoren wie Aufnahmeabstand, Objektivblende und ISO-Empfindlichkeit, manuell einstellen.

  • Kabelloses Blitzen

Wenn Sie das eingebaute Blitzgerät der Kamera oder ein aufgesetztes Blitzgerät (AF540FGZII oder AF360FGZII) als Hauptgerät oder Controller verwenden, können Sie mit diesem Modus den Zeitpunkt der Blitzauslösung und die Beleuchtungsstärke für ein Slave-Gerät, das sich von der Kamera entfernt befindet, fernsteuern. Sie ermöglicht sogar den erweiterten P-TTL-Blitzbetrieb einer Slave-Einheit, ohne dass ein Verlängerungskabel erforderlich ist.

  • Servo-Blitzfunktion

In dieser Funktion werden mehrere Blitze kurz hintereinander ausgelöst. Sie können die Beleuchtungsstärke sowie die Anzahl und Intervalle einstellen. Wenn Sie diesen Modus mit einer langen Verschlusszeit kombinieren, können Sie die Bewegung des Motivs in einem einzelnen Bild verfolgen.

Kurzüberblick

  AF540FGZ II AF360FGZ II AF201FG
Leitzahl
[ISO 100]
54 (58 mm) 36 (58 mm) 20
Leitzahl
[ISO 200]
76 (58 mm) 50.9 (58 mm) 20
Blitzwinkel Horizontal- und Vertikal Schwenkbar.
Arretierbar in 6 Positionen.
Voreinstellung des Reflektors für 16mm, 19mm, 24mm, 34mm, 48mm, 58mm
Horizontal- und Vertikal Schwenkbar.
Arretierbar in 6 Positionen.
Voreinstellung des Reflektors für 16mm, 19mm, 24mm, 34mm, 48mm, 58mm
Vertikal Schwenkbar.
 
Abmessungen / Gewicht (nur Gerät) 76 mm (B) x 113 mm (H) x 108 mm (T) / 350g 68 mm (B) x 111 mm (H) x 106 mm (T) / 290g 65 mm (B) x 72.5 mm (H) x 31 mm (T) / 141g
Stromquelle 4x AA-Batterien 4x AA-Batterien 2x AAA-Batterien
nach oben